Vorteile und Nachteile der Eurozone

Das Eurosystem ist ein System, das in neunzigsten Jahren kraft des Vertrags von Maastricht. Euro ist kraft dessen die Währungseinheit der Europäischen Union. Formell muss jedes Land, das ein Mitglied dieser Vereins ist, seine Währung durch Euro ersetzen. Viele Länder zögern aber und entscheiden sich nicht für diesen Schritt. Warum? Was sind die wichtigste Vor- und Nachteile der Eurozone?

Die wichtigste Eigenschaften

In Ländern des Eurolands hat die Einführung von Euro zum gemeinsamer Geldpolitik geführt. Das bedeutet, dass der Hautzweck jedes Mitgliedslandes ist der Erhalt der Preisstabilität. Jedes Land der Eurozone ist dazu verpflichtet, jedem anderen durch die Währungsunion vereinigten Land auf eine bestimmte Weise zu helfen. Zum Beispiel, wenn Polen, ein der größten Ländern außerhalb der Eurozone, Probleme mit Zloty hat, steht ihm im Rahmen der Gemeinschaft keine Hilfe zu. Ein bisschen unterschiedlich sieht die Situation im Falle von Einwohner Schweiz aus, weil Schweiz mit der Union auf eine nicht selbstverständliche und ungewöhnliche Weise verbunden ist, aber verfügt über eine eigene Währung.

Die wichtigste Nachteile

Diese Situation hat ihre Konsequenzen, wenn ein Land wirtschaftliche Probleme hat. Euroland hat also seine Vorteile, aber kann andererseits Probleme verursachen. Erstens, jedes Land ist unterordnet, was für die reichere Länder ungünstig sein kann. In diesem Bereich muss jeder jedem helfen. Also wenn du mehr Geld hast, musst du den helfen, die weniger Geld haben – vereinfacht ist diese Sache klar. Dass kann Probleme für die Wirtschaft neuer Länder bilden. Dazu kann der Moment, wenn das Land seine Währungseinheit durch Euro ersetzt schwer sein. Nur starke Wirtschafte können mit diesem Prozess zurechtkommen ohne zu riskieren.
Man muss klar sagen, dass es viele Länder gibt, die Euro nicht einführen möchten. Die Eurozone hat ganz viele Vorteile, und die Länder, die wenig entwickelt sind, können viele Probleme damit haben, sich der Eurozone anzuschließen. Andererseits wird die Eurozone und die europäische Einheit durch jede Entwicklung der Eurozone um neue Länder verstärkt. Vielleicht lohnt sich es also auf ein paar Jahre der Unstimmigkeit zu setzen? Nach ein paar Jahren werden wir eine stabilere Wirtschaft mit größeren Möglichkeiten.